seit 30.3. immer montags und donnerstags um 20:20 uhr auf unserem youtube-kanal "stream in - kunst hilft kunst":


unser stream-team in der kleinkunsttankstelle theatergarage

v.l.n.r. Michael Summer, Matthias Zuggal, Heidi Salmhofer, Martin Beck, Armin Weber und Bernie Weber

nicht im Bild Mathias Ehrne und Sabrina Schlager (Foto Oliver Lerch)

 

unser programm auf unserem youtube-kanal "armin webers theatermobil":

 

alle streams können auch "nachgesehen" werden (donations natürlich auch nachträglich möglich, auch via paypal seit neuestem.

 

 

08.6.   Sibner Partie-Brass and Entertainment und Gerhard Zuggal (youtube-link)

 

11.6.   d´Maivögl und DARWIN (Kurt Fischer/Wolfgang Hämmerle)

 

15.6.   Simonetta und der Peter und ?

 

18.6.   Junipa Gold und?

 

22.6.   Trickster Flint und ?

 

25.6.   tbc

 

29.6.   "best-of-stream in" - crew abend zum (vorläufigen?) abschluss der aktion

           mit Heidi Salmhofer, Bernie Weber, Martin Beck, Matthias Zuggal, Mathias Ehrne, Michael

           Summer, Sabrina Schlager und Armin Weber

 

Der 29.6. ist der (vorläufig?) letzte "Stream in - Kunst hilft Kunst"-Abend. Hoffen wir, dass die 

anlaufenden Veranstaltungen uns nicht mehr notwendig machen.

 

Sollte es aber doch so sein, dann sind wir bereit!

 

 

unsere bisherigen streams (immer noch auf youtube abrufbar!):

 

30.03.  Bernie Weber/Walter Schuler und Armin Weber (youtube-link)

 

 

02.04.  Harry Weber und Valentin Sottopietra (youtube-link)

 

06.04.  Matthias Härtel und Martin Weinzerl (youtube-link)

 

09.04.  Harry Marte und Franz Kabelka (youtube-link)

 

13.04.  Chantal Dorn/Christof Waibel und Misery/Betty BlaBla   (youtube-link)

                                               

16.04.  Heribert Amann/Thorsten Hinrichsen und Johannes Lampert (youtube-link)

 

20.04.  Prinz Grizzley/Jogi und Reinhold Bilgeri (youtube-link)

 

23.04.  Herbert Walser-Breuss/Steve Moser und Benny Gleeson/Lady Rainbow (youtube-link)

 

27.04.  Martina Gmeinder/Ekkehard Breuss und Mirjam Steinbock (IG Kultur) (youtube-link)

 

30.04.  Sebastian Lorenz/Cenk Dogan und Wolfgang Berchtold (youtube-link)

 

 

04.05.  Isabella Pincsek und Oliver Lercher (youtube-link)

 

07.05.  Laura Bilgeri und Meinrad Pichler (youtube-link)

 

11.05.  Juleah und Konrad Bönig (youtube-link) 

 

14.5.   Edmund Piskaty und Vertreter von: Altes Kino / Ensemble UNPOP 

 

            und Poolbar (youtube-link)

 

18.5.   Evelyn Fink-Mennel/Philipp Lingg und Michael Köhlmeier (youtube-link)

 

21.5.   Bruce Cradle / Sabine Grohs (youtube-link)

 

25.5.   Trio Tres Cordas und Natalie Fend / Silvia Salzmann (youtube-link) 

 

28.5.   Hubert Dragaschnig und Herwig Hammerl (youtube-link)

 

 

01.6.   Christof Moser mit Harry Weber (youtube-link)

 

04.6.   acoustik project und heidi salmhofer/hanno dreher (youtube-link)

Mit der Lockerung der Auflagen passen wir uns den neuen Gegebenheiten an und werden dies im Programm berücksichtigen.

 

 

 

                                                    SHUTDOWN                                                                                                       

Liebe theatermobil-freunde!

 

Corona hat vorübergehend gewonnen.

 

theatermobil schliesst vorübergehend

seine Pforten. 

Alle Vorstellungen werden verschoben.

 

Bei Fragen bitte mailen:

theatermobil@live.at

 

 

 

Leider müssen wir die Produktion unterbrechen auf unbestimmte Zeit!
Leider müssen wir die Produktion unterbrechen auf unbestimmte Zeit!

 

"Am 16. Januar 2009 um 16:45 Uhr wurden israelische Panzergranaten in das Schlafzimmer meiner Töchter gefeuert. Bessan, Aya und Mayar waren sofort tot, mit ihnen ihre Cousine Noor. Weil das israelische Militär Journalisten den Zugang nach Gaza verboten hatte, gab ich einem israelischen Fernsehreporter jeden Tag ein Telefoninterview. Minuten nach dem Angriff rief ich ihn beim Sender an; er übertrug unser Telefonat in die Sendung. Die Nachricht ging blitzschnell um die Welt."

 

Dies ist die Geschichte von Dr. med. Izzeldin Abuelaish, einem palästinensischen Gynäkologen und Fruchtbarkeitsexperten, der als erster palästinensischer Arzt in Israel gearbeitet hat. Er erzählt vom Alltag in Gaza, vom Warten an den israelischen Checkpoints, vom Familienleben zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Für ihn ist Religion zweitrangig. Wenn Menschen Hilfe brauchen, dann hilft er. Erst nach dem Tod seiner Frau beschließt er, mit den Kindern nach Kanada auszuwandern. Sie sollen endlich in Frieden aufwachsen. Kurz vor der Abreise geschieht der tödliche Anschlag. Doch immer noch weigert er sich einzusteigen in die Spirale aus Hass. Stattdessen tritt er öffentlich auf, schreibt ein Buch, gründet die Stiftung "Daughters for Life" und kämpft er weiter für Verständigung und Versöhnung mit Israel: "Hass macht blind und führt zu irrationalem Denken und Verhalten. Frieden ist Menschlichkeit. Frieden bedeutet Respekt. Frieden ist ein offener Dialog. Heute notwendiger denn je."

 

"Ein Abend von großer Intensität." - Stuttgarter Zeitung

 

"Der letzte Satz schwingt lange in der Stille nach. Ein großartiges Stück." - Göttinger Tageblatt

 

Unsere nächsten Termine:

  

14. März 20:00 theatergarage Sulz  VERSCHOBEN

 

15. März 17:00 theatergarage Sulz   VERSCHOBEN

 

20. März 19:00 Uhr "Alte Seifenfabrik" Lauterach   VERSCHOBEN

 

21. März 20:15 Uhr "Theater am Saumarkt" www.saumarkt.at   VERSCHOBEN

 

22. März 17:00 Uhr Vereinshaus "ambach" Götzis DURCH DIE SCHLIESSUNG DES HAUSES BIS MINDESTENS 3.4. VERSCHOBEN!

 

28. März 20:00 theatergarage Sulz VERSCHOBEN

 

04. April 20:00 Uhr "theatergarage" Sulz VERSCHOBEN

 

09. Mai 20:00 Uhr "Kellerei" Reutte/Tirol (www.diekellerei.at) derzeit VERSCHOBEN

 

 

Wird laufend ergänzt.

 

VVK theatergarage: www.laendleticket.at

 

Karten für Gastspiele bitte direkt über die Veranstalter.

 

 

 

 

 

 

 

 

"Après Ski -

 

Ruah do domma"

  

Vorarlberger Mundartfassung der

Kabarett-Komödie von Klaus Eckel

mit Marcus Harm 

Regie Armin Weber

 

 

 

 

Wiederaufnahme 

ab 9.4.2020

 

Termin derzeit OFFEN

aufgrund der Lage.

 

But

WE WILL BE BACK!

 

in der Kleinkunsttankstelle "theatergarage" 

Austrasse 26, 6832 Sulz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch einen blöden Zufall muss sich Georg Watzenegger, Grafikdesigner bei der UNIPHARMA, auf eine Nacht auf dem Sessellift einstellen.

Eine wunderbar witzige, offene, berührende und urkomische Geschichte entwickelt sich.

Lasst Georg diese Nacht nicht allein!

 

 

 

 

 

Im April 2019 haben wir unsere theatergarage damit eingeweiht.

 

 

 

 

Leider derzeit auf unbestimmte Zeit verschoben!